Die Wochenschau

Schleswig-Holsteinisches Landestheater präsentiert die Komödie „Mein Freund Harvey“

Ein weißer Hase als Freund?

Die Komödie „Mein Freund Harvey“ feiert am Sonntag, 21. Oktober, um 19 Uhr im Slesvighus Premiere: Elwood P. Dowd, ein charmanter und liebenswürdiger Herr, lebt mit seiner Schwester Veta, ihrer Tochter Myrtle Mae und seinem besten Freund Harvey zusammen. Harvey ist ein 2,10 Meter großer weißer Hase, mit dem Elwood durch Stadt und Lokalitäten zieht. Alles könnte sehr harmonisch sein, wäre jener Hase nicht für alle – außer Elwood – unsichtbar. Als die verzweifelte Veta ihren Bruder schließlich in eine Nervenheilanstalt bringen will, landet sie jedoch selbst im Sanatorium. Mary Chase’ kluge und zauberhafte Komödie von 1944 wirft einen entlarvenden Blick auf den Wahrheitsgehalt unserer Wirklichkeit – und ist ein großes Plädoyer für Fantasie und Freundlichkeit.

Fotograf Sönke Hansen unterstützt mit seinem neuen Kalender das Hospiz in Schleswig

Aufnahmen vom Himmel

Schleswig. Hobbyfotograf Sönke Hansen hat für das Jahr 2019 erneut einen Kalender mit Fotografien seiner Heimatstadt Schleswig herausgegeben. Dieses Mal sogar für einen guten Zweck, denn ein beachtlicher Teil des Verkaufspreises soll dem Hospizbau in der Schleistadt zugute kommen.

Alle Kalender sind mit ausgesuchten Fotos bebildert. 2017 und 2018 standen ganz im Zeichen historischer Fotos. „Das ist ein besonderes Hobby von mir“, sagt er und erzählt, dass eigentlich sein Vater ihn zu diesem  geschichtlichen Steckenpferd animiert hat. Alte Postkarten und Fotos habe man sich gemeinsam angeschaut und der Vater habe dazu Geschichten erzählt. So etwa sei der Grundstein für die Internetpräsentation „Alte Schleihalle“ gewesen, erinnert sich Sönke Hansen: „Erst in einem ganz kleinen Rahmen. Aufgrund der Nachfrage und dem durchweg positiven Feedback wuchs die  Homepage rasant.“ Wer etwas über das alte Schleswig wissen wollte, kann sich auf der Internetseite informieren und Wissenswertes nachlesen. Auch heute noch werden ihm Fotos aus Nachlässen angeboten, die er liebevoll und bis ins kleinste Detail aufnimmt und „ins Netz stellt“.  Mittlerweile hat sich das Fotomaterial auch auf aktuelle Themen und neueste Zeitgeschehen erweitert. Immer die Kamera dabei, hält der Pressefotograf wichtige Ereignisse und beeindruckende Detailaufnahmen im Bild fest. 2012 fing Sönke Hansen an, die Schleistadt und die Region aus der Vogelperspektive einzufangen. „Ich habe da mit Jürgen Haber vom Aeroclub Kropp einen perfekten Flugpartner gefunden“, so Sönke Hansen weiter. „Wir verstehen uns blind und er fliegt jedes von mir gewünschte Ziel an.“

Diese Luftbilder kamen jetzt für den Kalender 2019 zum Einsatz. Für das nächste Jahr gibt es ausschließlich Aufnahmen vom Himmel auf die Stadt Schleswig, sorgfältig ausgesucht und brillant eingefangen. „Ich wollte viel von Schleswig zeigen, insbesondere Orte, die man nur selten auf Postkarten sieht“, definiert Sönke Hansen. So findet man dort auch das Wetteramt als Luftaufnahme oder die Dreifaltigkeitskirche mit der Bugenhagenschule.  Auf Sehenswürdigkeiten wie Schloss und Dom hat er aber letztendlich auch nicht verzichtet.

Von dem Erlös des aktuellen Kalenders 2019 gehen jeweils 5 Euro an das geplante Hospiz Petri Haus. „Mein Vater ist kürzlich verstorben und ich musste miterleben, wie er seine letzten Stunden in einem wirklich nicht schönen Rahmen erleben musste“, bringt es Sönke Hansen auf den Punkt. „Es ist mir ein großes Anliegen, dass es anderen Menschen, in ähnlicher Situation besser ergeht. Deshalb möchte ich den Bau des Hospiz in Schleswig mit meinen Kalenderverkauf unterstützen.“ 

Und Steffanie Hildebrandt vom Stiftungsvorstand sowie Armin Weitkamp als Beiratsmitglied freuen sich über jede Spende, die sie erreicht. Das Grundstück für das Hospiz ist bereits gekauft und die Planungen laufen auf Hochtouren, erzählen sie.

Die zu bebauende Fläche liegt zwischen Moltkestraße, Gartenstraße und Schubystraße und ist rund 3.000 Quadratmeter groß. Inmitten einer idyllischen Grünanlage soll das Gebäude entstehen, das Platz für insgesamt 12 Betten bietet. Geplant ist eine Zusammenarbeit mit dem ambulanten Hospizdienst,  dem Freundeskreis - Hospizdienst Schleswig e. V., dem Diakoniewerk Kropp und dem Kirchenkreis SL-FL, um ein gemeinsames Netzwerk zu bilden, dass für die Menschen in der Region bestmögliche Unterstützung leisten kann.  Bereits 2020, wenn alles nach Plan läuft, soll das Hospiz eröffnet werden.  „Wir freuen uns über jede Beteiligung und Unterstützung“, so Steffanie Hildebrandt abschließend. „Auf unserer Homepage kann man den Baufortschritt verfolgen. Wir möchten alle Menschen teilhaben lassen an dem Projekt und mitnehmen bei der Erschaffung etwas ganz Besonderem - so dass am Ende jeder Schleswiger sagen kann: Das Petri Haus, das ist unser Hospiz.“

Verkaufsstellen: Cafè Zeitlos am Rathausmarkt., Kleines Traumcaféė am Rathausmarkt,  Dhanju Moden im Stadtweg, Blumen Rahn in der Friedrichstraße,  Buchhandlung Schröder in der Passage/Stadtweg, Restaurant Cafe Ringelnatz. awe